Sehr geehrte Damen und Herren,

die Abteilung „Fort- und Weiterbildung“ des Unternehmens Einzelfallhilfe Rausch mit Sitz in Meerane möchte Sie zu Fortbildungsveranstaltungen einladen.

Wir verfolgen die Absicht, Einzelfallhilfe, überhaupt die Förderung von Kindern weiter zu qualifizieren. Besonders bedeutsam sind sonderpädagogische, psychologische und motopädagogische Förderansätze und Erkenntnisse für eine wirksame Tätigkeit auf diesem Gebiet.

Wir konnten für die verschiedenen Themen ausgewiesene und praxiserfahrene Referentinnen und Referenten gewinnen und möchten Sie zu uns einladen. Die Veranstaltungen vereinigen verschiedene didaktische Formen vom Vortrag zum Workshop bis zum Erfahrungsaustausch.

Wir möchten, dass Sie für Ihre Arbeit produktive Impulse erhalten und freuen uns auf Ihre Teilnahme, die natürlich schriftlich bestätigt wird.

Mit freundlichen Grüßen - Ihre Einzelfallhilfe Rausch

Fortbildungsveranstaltungen Einzelfallhilfe Rausch
Ort:  Äußere Crimmitschauer Straße 67
08393 Meerane
Telefon: 0 37 64 - 795 17 78 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beginn: 15.30 Uhr
Ende:    18.30 Uhr

Kosten:  Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EFH frei
              Für externe Interessentinnen und Interessenten 25 € je Veranstaltung

Leitung:  Prof. Dr. habil. Lothar Rausch

 

Zeit:

Inhalt:

Referent:

Donnerstag,
11.01.2018
WB 1.

Starke Eltern - Starke Kinder (Teil 1)

Frau Kirsten Fischer

Diplomsozialpädagogin / Diplompädagogin


Donnerstag,
01.03.2018
WB 2.

LRS - das Erscheinungsbild, wesentliche Förderansätze und meine eigenen Erfahrungen (Teil2)

Frau Eva-Maria Watzek

Sonderpädagogin Comenius-Schule Wilkau-Haßlau

 


Donnerstag,
15.03.2018
WB 3.

Kommunikation ermöglichen - Einführung in die Unterstützte Kommunikation

Frau Maria Geißler
Logopädin und
Leitung der interdisziplinären Frühförder- und
Frühberatungsstelle/ Logopädischen Praxis
des Städtischen Eigenbetriebs Behindertenhilfe der Stadt Leipzig


Donnerstag,
12.04.2018
WB 4.

Starke Eltern - Starke Kinder (Teil2)

Frau Kirsten Fischer

Diplomsozialpädagogin / Diplompädagogin


Donnerstag,
17.05.2018
WB 5.

Aufsuchende Familientherapie - Anliegen und Erfahrungen

Frau Anne Ostermayer

Bachelor of Arts, Soziale Arbeit,

Systemische Therapeutin und Beraterin (SG) Lernwerkstatt Zwickau e.V.

Sozialpädagogische Mitarbeiterin


Donnerstag,
14.06.2018
WB 6. 

Schreikinder - Ursachen und Auswirkungen 

Frau Antje Stock

Beraterin für frühkindliche Störungen

Psychotherapeutin, Fachpädagogin für Psychotraumatologie


Donnerstag,
16.08.2018
WB 7.

Schuljahresauftakt: Familienorientierte Arbeit mit psychisch kranken Eltern und Kindern

Frau Anne Ostermayer

Bachelor of Arts, Soziale Arbeit,

Systemische Therapeutin und Beraterin (SG) Lernwerkstatt Zwickau e.V.

Sozialpädagogische Mitarbeiterin


Donnerstag,
13.09.2018
WB 8.

Autismus-Spektrum-Strörung, Erfahrungen aus der Arbeit in der Lernwerkstatt mit anregenden 

Aspekten für die Einzelfallhilfe und aus der Sicht einer betroffenen Familien

Frau Anne Maria Kaduk

Psychologische Mitarbeiterin Soziale Gruppenarbeit, Lerntherapie Lernwerkstatt Zwickau e.V.

und Frau Nicole Lassl Mitarbeiterin EFH Rausch


Donnerstag,
25.10.2018
WB 9.

Wie tickst Du denn? - Persönlichkeit verstehen

Frau Antje Stock

Beraterin für frühkindliche Störungen

Psychotherapeutin Fachpädagogin für Psychotraumatologie


Donnerstag,
15.11.2018
WB 10.

Einzelfallhilfe aus Sicht der Schulleitung

Frau Bettina Türk

Sonderpädagfogin und Schulleiterin i.R.

 

Ferienzeiten und Feiertage in Sachsen 2018                               Thüringen

Weihnachten              21.12.2017 – 02.01.2018                               22.12.2017 – 05.01.2018

Winterferien                12.02.-23.02. 2018                                         05.02.-09.02.2018

Ostern                        29.03.-06.04. 2018                                         26.03.-07.04.2018

Himmelfahrt                11.05. 2018                                                    11.05. 2018

Pfingsten                    19.05.-22.05.2018                                          keine Ferien              

Sommerferien             02.07.-10.08.2018                                          02.07.-11.08.2018

Herbstferien               08.10.-20.10. 2018                                         01.10.-13.10.2018

Reformationstag         31.10.2018                                                     31.10.2018

Buß- und Bettag         21.11.2018

Weihnachten              22.12.2018 – 04.01.2019                               21.12.2018 - 04.01.2019

Themen lt. Befragung:

-        Verhaltenstherapeutische Interventionen in der Arbeit mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (möglichst drei Veranstaltungen – z.B. Beziehungsstörungen oder wenn das Kind die Einzelfallhilfe nicht annehmen kann; ADHS; Deeskalationsmöglichkeiten; Konzentration / Aufmerksamkeit und Kinesiologie; traumatische Störungen; Psychosen bzw. Schizophrenie; Mutismus, Ängste, Einnässen und Koten; Suizidabsichten)

-        Krankheitslehre (Autistisches Spektrum im Überblick, Epilepsie, Diabetes Typ I, Schluckstörungen, Paresen, Spasmen, Skoliose

-        Rückengerechtes Arbeiten im Kontext (z.B. Heben des Kindes in das Schwimmbecken und zurück in den Duschstuhl)

-        Hilfepläne (Ableitung und Formulierung von Zielen sowie Maßnahmen)

-        Elternarbeit

-        Musik in der Therapie frühkindlich autistischer Kinder

-        Sensorische Integration – Möglichkeiten und Grenzen einer Förderung

-        Individuelles Eingehen auf die aktuellen Bedürfnisse des autistischen Kindes

-        Recht und Kinder mit Autismus in der Schule – Behindertenrecht / Rehabilitationsrecht (z.B. Ausflüge und Klassenfahrten; Versichertenstatus, Einbeziehung von Eltern bzw. Geschwistern

-        Lernen mit Strukturierungshilfen

-        Gestützte Kommunikation

-        Stützfunktion „Bewegung“ beim Lernen mit autistischen Kindern

-        Rituale und ihr Sinn 

-        Lese-Rechtschreib-Schwäche

-        Rechenschwäche

-        Kinder mit Inselbegabungen

-        Computer im Kontext

-        Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

-        Erste Hilfe

-        Einsatz von Medien bzw. Hilfsmitteln (z.B. Stehständer, Stehbrett, Therapiestuhl, Duschstuhl, Rollstuhl, Lifter, Orthesen; NF-Walker)